ERDINGER Weissbräu

ERDINGER Weissbräu

Privatbrauerei seit 1886.

Willkommen bei ERDINGER Weissbräu

Seit über 130 Jahren ist unsere Leidenschaft für bayerische Braukunst der Ursprung für die höchste Qualität unseres Weissbiers. Als Privatbrauerei stehen wir für:

Heimat
In Bayern sind wir verwurzelt. Seit 1886 brauen wir ausschliesslich in Erding – jede einzelne Flasche. Und wir haben nie etwas anderes gebraut als die bayerische Spezialität Weissbier.

Qualität & Geschmack
Unser höchstes Gut. Beim Reinheitsgebot, erstklassigen Rohstoffen und unserer Leidenschaft für das bayerische Kulturgut Weissbier machen wir als Traditionsbrauerei keine Kompromisse.

Lebensfreude & Genuss
Mit unseren Weissbierspezialitäten schenken wir bayerische Lebensfreude und Genuss. In über 90 Ländern! Botschafter bayerischer Gastfreundschaft zu sein, das macht uns Freude.

Verlässlichkeit
ERDINGER setzt auf einen respekt- und verantwortungsvollen Umgang mit Mitarbeitern, Kunden, Umwelt und Gesellschaft. Beständigkeit und Verlässlichkeit sind für uns als inhabergeführte Privatbrauerei die Basis unseres Handelns.

Geschichte

In den vergangenen Jahrzehnten haben viele grosse und kleine Ereignisse die Brauerei und ihre Entwicklung geprägt. Hier unsere wichtigsten Meilensteine auf einen Blick.

  • 2016
    130-jähriges Brauereijubiläum

    130-jähriges Brauereijubiläum: ERDINGER Weissbräu steht seit 130 Jahren für gepflegte bayerische Weissbierkultur und höchsten Genuss.

  • 2014
    ERDINGER weltweiter Marktführer

    Mit einem Ausstoss von ca. 1,8 Mio. hl und dem Export in über 90 Länder ist ERDINGER weltweiter Marktführer und die grösste deutsche Weissbierbrauerei in Familienbesitz.

  • 2008
    Wiedereröffnung ERDINGER Weissbräuhof

    Nach zweijähriger Bauzeit wird der ERDINGER Weissbräuhof wiedereröffnet. Der originalgetreu restaurierte Stammsitz der Familie Brombach beherbergt jetzt die Brauereiverwaltung, eine Gaststätte und ein Vier-Sterne-Hotel.

  • 2001
    Neupositionierung von ERDINGER Alkoholfrei

    Neupositionierung von ERDINGER Alkoholfrei als isotonischer Durstlöscher für Sportler. Bereits fünf Jahre später ist ERDINGER Alkoholfrei die Nummer 1 am Markt der alkoholfreien Biere.

  • 2000
    Besucherzentrum

    Das neue Besucherzentrum für Brauereibesichtigungen wird eröffnet.

  • 1995
    ERDINGER Fanclub

    Der offizielle ERDINGER Fanclub wird gegründet. Unter dem Motto „Feste, Feiern & Geniessen mit ERDINGER Weissbier“ verbindet der Club mittlerweile rund 90.000 Mitglieder aus mehr als 65 Ländern rund um den Globus miteinander.

  • 1990
    1 Mio Hektoliter

    Zum ersten Mal durchbricht ERDINGER die magische Schallmauer von 1 Mio. Hektolitern.

  • 1989
    Neue Abfüllanlage

    Die neue Abfüllanlage mit einer Leistung von 110.000 Flaschen pro Stunde und das neue Hochregallager für 80.000 hl werden gebaut und in Betrieb genommen.

  • 1983
    Neues Sudhaus

    Ein neues Sudhaus am Rande der Stadt entsteht – am historischen Firmensitz mitten in der Altstadt ist es zu eng. Die Kapazität liegt nun bei 600.000 hl, dennoch ist kurz darauf ein zweiter Bauabschnitt notwendig, um die Kapazitäten zu erweitern.

  • 1975
    Übernahme durch Werner Brombach

    Werner Brombach übernimmt nach dem Tod seines Vaters das Familienunternehmen. Zwei Jahre später liegt der Ausstoss bei rund 225.000 hl, ERDINGER ist Marktführer.

  • 70er
    Erstes ERDINGER Weissbier-Exportland

    Österreich und Italien wurden die ersten ERDINGER Weissbier-Exportländer. Heute exportiert die mittelständische Privatbrauerei ihre Spezialitäten in fünf Kontinente.

  • 1971
    Altbayerische Spezialität

    Start der bis heute erfolgreichen Werbung für die Marke ERDINGER Weissbier, die die Argumente „altbayerische Spezialität“ und „hoher Qualitätsstandard“ in den Vordergrund stellt. Der neue ERDINGER Jingle „Des ERDINGER Weissbier, des is hoid a Pracht...“ entwickelt sich in der Folgezeit zum Klassiker.

  • 60er
    Nördlich des Weisswurst-Äquators

    Weissbier gibt es jetzt auch nördlich des Weisswurst-Äquators! Als erster Brauer distribuiert Werner Brombach sein ERDINGER Weissbier ausserhalb der Grenzen Bayerns, zuerst in Baden-Württemberg dann in Nordrhein-Westfalen und danach weiter Richtung Norden.

  • 1965
    Die Jahresproduktion steigt auf 40.000 hl.

    Es geht rasant aufwärts: Die Jahresproduktion steigt auf rund 40.000 hl. Der heutige Brauereiinhaber Werner Brombach tritt in das Unternehmen ein. Sein erklärtes Ziel ist es, schrittweise eine nationale Weissbiermarke zu schaffen und diese am Markt durchzusetzen.

  • 1949
    ERDINGER Weissbräu

    Franz Brombach gibt der Brauerei den Namen ERDINGER Weissbräu.

  • 1935
    Geschäftsführer Franz Brombach

    Der damalige Geschäftsführer Franz Brombach erhält die Chance, die Brauerei zu kaufen. Der Weissbier-Ausstoss liegt bei 3.500 hl pro Jahr.

  • 1930
    Werbeplakat um 1925

    Die Malzfabrik F.W. Otto kauft die Brauerei.

  • 1886
    Stammhaus Anfang des 20. Jh.

    Das „Weisse Bräuhaus“ zu Erding wird gegründet.